Logo
Internationale Literatur in Esperanto und anderen Sprachen

Esperanto-Bücherecke wurde in der Stadtbücherei eingeweiht
Dass die neutrale Brückensprache Esperanto zahlreiche Interessent/innen auf der ganzen Welt hat, ist in Herzberg den meisten Einwohner/innen bekannt. Inzwischen hat Herzberg dank des hiesigen Esperanto-Centro und des Engagements von Peter Zilvar und Szofia Korody und ihren Mitstreiter/innen über das World Wide Web (www) bei Esperanto-Freund/innen weltweit einen hohen Bekanntheitsgrad erhalten.

Mit einem symbolischen Schnitt wurde die Bücherecke von Szofia Korody (4.v.l.) freigegeben, die sich mit Peter Zilvar (2.v.r.) über das große Interesse freute. Foto: Beier
Mit einem symbolischen Schnitt wurde die Bücherecke von Szofia Korody (4.v.l.) freigegeben, die sich mit Peter Zilvar (2.v.r.) über das große Interesse freute. Foto: Beier
Derzeit können sich Menschen in über 140 Ländern über Herzberg im Zusammenhang mit Esperanto informieren. Noch zu der Zeit, als er Bürgermeister war, hatte Gerhard Walter die Idee favorisiert, einen Teil der umfangreichen Esperanto-Bücherei des Esperanto-Centro der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Am vergangenen Sonntag wurde diese Idee offiziell in der Stadtbücherei realisiert. Im Anschluss an die Vorstands- und Kuratoriumssitzung der Esperanto-Stiftung, deren Vorsitzender Gerhard Walter ist, trafen sich geladene Gäste - unter ihnen zahlreiche weitgereiste Esperanto-Freunde – in der Stadtbücherei, um in einer kleinen Feierstunde die offizielle Freigabe der Esperanto-Bücherecke mitzuerleben. Nach der Begrüßung durch Peter Zilvar brachte Alt-Bürgermeister Gerhard Walter seine Freude über das Gelingen des Projektes zum Ausdruck. Der stellvertretende Herzberger Bürgermeister Ulrich Schramke unterstrich in seinem Grußwort die Bedeutung der Brückensprache für den Bekanntheitsgrad von Herzberg. Dieser Feststellung schloss sich auch Stadtkämmerer Wolfgang Weippert als allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters in Verwaltungsangelegenheiten an. In der Bücherecke findet man rund 5000 Bände aus 70 Ländern. Sie sind sowohl in Esperanto als auch in vielen anderen Sprachen geschrieben und umfassen unter anderem Romane der Weltliteratur, Gedichte, Lehr-, Wörter- und Kinderbücher sowie wissenschaftliche Literatur. Während der Öffnungszeiten der Stadtbücherei ist die Esperanto-Bücherecke für Interessierte zugänglich.

Text und Foto: Paul Beier
 

Stadt Herzberg am Harz
erstellt am 01.04.2015



Stichwortsuche

Marktplatz-Cam
Ansicht vergrößern
Ansicht vergrößern
weitere Informationen
weitere Informationen
Engagierte Stadt
Engagierte Stadt
Veranstaltungskalender
weitere Informationen
weitere Informationen
Veranstaltungen
[26.05.2018 19:00 Uhr]Lonauer Kirche in musikalischem Gewand
[26.05.2018 10:30 Uhr - 11:30 Uhr]Herzberger Samstag
[30.05.2018 17:00 Uhr]Vortrag des Baumanagements Süd-Niedersachsen
[17.06.2018 17:15 Uhr]Herzberger Schlosskonzerte
[21.06.2018 19:30 Uhr]Vortragsabend
Veranstaltungskalender
weitere Informationen
---- Herzberg 2015 ---- In 6 Minuten
Imagefilm Stadt Herzberg am Harz
Imagefilm Stadt Herzberg am Harz
Herzberg am Harz - die Esperanto-Stadt
Herzberg am Harz - die Esperanto-Stadt
Heiraten auf Schloss Herzberg
Der Weg zu Ihrer Traumhochzeit
Der Weg zu Ihrer Traumhochzeit
Museum Schloss Herzberg
Museum Schloss Herzberg
Bus-Fahrplan
Bus-Fahrplan
Bahn-Fahrplan
weitere Informationen
weitere Informationen
Anreise nach Herzberg
Anreise nach Herzberg