Logo
10 Jahre „Herzberg – die Esperanto-Stadt“

Festprogramm mit Gästen aus Partnerstadt Góra

Vor einiger Zeit jährte sich zum zehnten Mal der Tag, als Herzberg feierlich den Zusatznamen „ die Esperanto – Stadt“ annahm (wir berichteten).

Seitdem hat der Begriff „Esperanto“ dank des unerschöpflichen Engagements von Peter Zilvar und Zsofia Korody einen festen Platz im Leben von Herzberg. Dass die Stadt den Zusatznamen zu Recht trägt, untermauern häufige Veranstaltungen und Besuche von Esperanto-Freunden aus der ganzen Welt.

So präsentierten sich unter anderem Teilnehmer von 15 Staaten auf dem Weg zum Esperanto-Weltkongress im Jahr 2008 in Rotterdam bei einem Wochenende in Herzberg mit ihren Fahnen auf dem Marktplatz. Am vergangenen Wochenende nahmen knapp 100 Teilnehmer unter anderem aus Mexiko, Österreich, Spanien, Bulgarien und Holland an den Veranstaltungen zum 10. Jahrestag der Zusatzbenennung von Herzberg als „Esperanto Stadt“ teil.
Dazu zählte auch eine Delegation aus der Partnerstadt Góra/Polen mit der Bürgermeisterin Irena Krzyskiewicz. Am Samstagvormittag stand der Festakt im Rittersaal des Welfenschlosses im Mittelpunkt.
Er wurde von Ulrich Kohlrusch musikalisch untermalt. Auf die Begrüßung durch Peter Zilvar folgten zahlreiche Festreden. „Seit 10 Jahren dürfen wir uns Herzberg – die Esperanto-Stadt nennen, “ sagte Lutz Peters in seiner Festrede. Zuvor hatte er nach der Delegation aus Góra, Esperanto-Gästen und Teilnehmern aus Politik und öffentlichem Leben der Stadt Herzberg unter den zahlreichen Teilnehmern auch seinen Vorgänger Gerhard Walter begrüßt.

Dank Esperanto habe sich nicht nur zwischen den Verwaltungen von Góra und Herzberg, sondern auch zwischen den Menschen der beiden Städte eine kostbare Freundschaft entwickelt, so Peters. „Mögen die Menschen auch in Zukunft mit Esperanto sich zusammenfinden und glücklich sein, “ schloss er seine Rede und überreichte Irena Krzyskiewicz eine Dankesurkunde der Stadt Herzberg.
In ihrem Grußwort unterstrich die Bürgermeisterin von Góra das gegenseitige Vertrauen und die Freundschaft, die sich im Lauf der Jahre vertieft hat. Zu den guten partnerschaftlichen Verbindungen habe unter anderem auch Esperanto wesentlich beigetragen, so Irena Krzyskiewicz. Herzberg habe das Glück, dass die Weltsprache viele Menschen aus vielen Ländern in die Stadt bringe und dauerhafte Kontakte nach sich ziehe. Die Partnerschaft zwischen Herzberg und Góra zu erweitern und der Zusammenschluss der europäischen Völker zu einer großen Familie sei ihr Wunsch, sagte sie. Insbesondere dankte sie Peter Zilvar und Gerhard Walter, den Initiator und langjährigen Begleiter der Partnerschaft, für ihr Engagement.

Die Freundschaft zwischen den Städten werde mit Unterstützung von Esperanto gelebt, sagte Gerhard Walter in seinem Grußwort, das er auf Deutsch hielt und in Esperanto und Polnisch selbst übersetzte – nicht ganz flüssig, aber aus dem Herzen - und dafür viel Beifall erhielt. Für den Vortrag des Liedes „Du mein Herzberg am Harz………..bist mir so lieb geworden“ (Text und Musik von Ulrich Mattke) erhielt Ulrich Kohlrusch zwischendurch ebenfalls viel Beifall.
Die Unterstützung der Esperanto-Idee durch die Stadt Herzberg sei wunderbar, freute sich der Präsident des Deutschen Esperanto Bundes Sebastian Kirf in seinem Grußwort.
Bilinguale Treffen von Schülern und Erwachsenen aus aller Welt, zukunftsweisende und weltweite Projekte der gelebten Zweitsprache, liebenswürdige Schilder in der Stadt – all das begeistere ihn und die Esperantofreunde bei Workshops, Seminaren oder auch bei einem Kurzurlaub in Herzberg, sagte Sebastian Kirf. In seiner Festrede zeigte Peter Zilvar die Vorhaben und Ereignisse der vergangenen Jahre wie Esperanto-Kurse, Ausbildung von Spezialisten, Treffen, Meinungsaustausche und vieles mehr auf.
Hand in Hand mit der Stadt und den Vereinen und Verbänden Kulturaktivitäten zu verstärken sei eine seiner Perspektiven, so Zilvar, der allen Beteiligten und Multiplikatoren für die Zusammenarbeit und Unterstützung dankte. Vor dem Imbiss zeigte Zsódia Korody, die stellvertretende Leiterin des Interkulturellen Zentrums Herzberg, zahlreiche Fotos über wichtige Ereignisse in den vergangenen Jahren und schilderte mögliche Serviceleistungen.

Nach einem Blick auf die neue Sonderausstellung anlässlich des Zehnjährigen ließen sich Jubiläumsgäste gerne von Stadtführer Wolfgang Zeiß bei einer Museums- und Schlossführung über Interessantes und Wissenswertes informieren und besichtigten dabei die Sonderausstellung „Exlibris in Esperanto und anderen Sprachen“. Bei einem Spaziergang durch Herzberg besuchten sie dann das Zamenhof – Denkmal am Wasserrad und das Esperanto – Zentrum.
Unterwegs pflanzten Irena Krzyszkiewicz, Lutz Peters und Peter Zilvar im Innenhof des Rathauses eine vom Esperanto-Zentrum Herzberg gestiftete Rose mit dem sinnvollen Namen „Rose der Hoffnung“.

Feierlichkeiten anlässlich 10 Jahre Esperanto-Stadt Herzberg am Harz
10 Jahre Esperanto Stadt Herzberg am Harz

Nach Kaffee und Kuchen im Esperanto – Zentrum klang der Tag in geselligen Runden in Lokalitäten der Kernstadt und in Sieber aus. Am Sonntagmorgen bei einem Spaziergang um den Juessee lernten die Besucher unter anderem den Baumlehrpfad mit den zweisprachigen Beschriftungen der Bäume kennen.

Dem Forum „Herzberg am Harz – die Esperanto-Stadt“ folgte ein weiterer Spaziergang mit Besichtigung einer von den Deutschen Eisenbahn – Esperantofreunden gestifteten Bank im Domeyer Park.
Mit einem Abschiedsgrillfest im Garten des Esperanto- Zentrums endete das Festwochenende. bei

 

Stadt Herzberg am Harz
erstellt am 11.07.2016



Stichwortsuche

Marktplatz-Cam
Ansicht vergrößern
Ansicht vergrößern
weitere Informationen
Amtsblatt für den Landkreis Göttingen
Amtsblatt für den Landkreis Göttingen
weitere Informationen
Engagierte Stadt
Engagierte Stadt
Veranstaltungskalender
weitere Informationen
weitere Informationen
Veranstaltungen
[26.08.2018 11:00 Uhr]Ökumenischer Gottesdienst
[26.08.2018 17:15 Uhr]Herzberger Schlosskonzerte
[01.09.2018 10:30 Uhr - 11:30 Uhr]Herzberger Samstag
[09.09.2018 11:00 Uhr - 17:00 Uhr]Musikantentreffen 2018
[15.09.2018 10:30 Uhr - 11:30 Uhr]Herzberger Samstag
Veranstaltungskalender
weitere Informationen
---- Herzberg 2015 ---- In 6 Minuten
Imagefilm Stadt Herzberg am Harz
Imagefilm Stadt Herzberg am Harz
Herzberg am Harz - die Esperanto-Stadt
Herzberg am Harz - die Esperanto-Stadt
Heiraten auf Schloss Herzberg
Der Weg zu Ihrer Traumhochzeit
Der Weg zu Ihrer Traumhochzeit
Museum Schloss Herzberg
Museum Schloss Herzberg
Bus-Fahrplan
Bus-Fahrplan
Bahn-Fahrplan
weitere Informationen
weitere Informationen
Anreise nach Herzberg
Anreise nach Herzberg