Logo
Deutsche Familien und die Region kennenlernen

Ungarische Austauschschüler besuchten Gymnasium

Die ungarischen und deutschen Schülerinnen und Schüler mit Begleitungen
Die ungarischen und deutschen Schülerinnen und Schüler mit Begleitungen
Im Rahmen des Europäischen Gedankens unterhält das Ernst-Moritz-Arndt Gymnasium (EMAG) partnerschaftliche Verbindungen zu mehreren Schulen in Europa. Die gegenseitigen Besuche im Rahmen von Schüleraustauschen dienen unter anderem dazu, dass junge Menschen wechselseitig Gleichaltrige in ihren Heimatländern kennenlernen. Von Montag bis Freitag besuchen 15 ungarische Schülerinnen und Schüler in einem Gegenbesuch das EMAG. Im April hatten Schüler/innen des Herzberger Gymnasiums das Nemeth – Laszló Gimnázium in Budapest besucht. Begleitet von ihren Lehrerinnen Timca Farkas und Kornelia Visy trafen die ungarischen Schüler/innen am Montag in Herzberg ein. Zuvor waren sie von Budapest nach Berlin geflogen und hatten die Bundeshauptstadt besichtigt. Herzberg erreichten sie dann mit der Bahn. Untergebracht waren die Schüler/innen bei Patenfamilien und die beiden Lehrerinnen bei deutschen Kolleginnen. Betreut wurden die Gäste von den Lehrerinnen Eva Petersen und Edda von Gruben. Am Dienstag waren die Besichtigung Wolfsburgs mit der Autostadt und ein Abstecher nach Braunschweig angesagt. In seiner Begrüßung am Mittwoch im Rittersaal hieß Bürgermeister Lutz Peters die Gäste herzlich willkommen. Nach einigen Informationen – auf Englisch – über das Welfenschloss und die Stadt Herzberg wünschte er ihnen einen guten Aufenthalt während ihres Austauschbesuches. Die Schulleiterin des Ernst-Moritz-Arndt Gymnasiums Brigitte Götz bedankte sich bei der Stadt Herzberg und der Dr. Frössel-Stiftung für die finanzielle Unterstützung des Austauschbesuches. Im Anschluss informierte Stadtführer Wolfgang Zeiss die Gäste im Museum über Herzberg und die Welfen. Am Donnerstag stand der Besuch des Grenzlandmuseums in Teistungen und von Duderstadt auf dem Plan. Für Freitag sind ein Kinobesuch mit dem Film vom Besuch im April in Budapest und danach eine Fahrt nach St. Andreasberg mit der Hochseilbrücke geplant. Am Samstag heißt es Abschied nehmen und per Eisenbahn zurück nach Budapest.

Text und Foto: Paul Beier

 

Stadt Herzberg am Harz
erstellt am 12.09.2017



Stichwortsuche

weitere Informationen
Marktplatz-Cam
Ansicht vergrößern
Ansicht vergrößern
Engagierte Stadt
Engagierte Stadt
Veranstaltungskalender
weitere Informationen
weitere Informationen
Veranstaltungen
[23.11.2017 20:00 Uhr]Theater: Zwei wie Bonnie und Clyde - Premiere
[24.11.2017 18:00 Uhr]Ganzes-Buch-Bibel-Leseabend
[24.11.2017 20:00 Uhr]Theater: Zwei wie Bonnie und Clyde
[25.11.2017 15:00 Uhr - 18:00 Uhr]Es war einmal ... Allerleirauh
[26.11.2017 18:00 Uhr]Konzert zum Ewigkeitssonntag
Veranstaltungskalender
weitere Informationen
---- Herzberg 2015 ---- In 6 Minuten
Imagefilm Stadt Herzberg am Harz
Imagefilm Stadt Herzberg am Harz
Herzberg am Harz - die Esperanto-Stadt
Herzberg am Harz - die Esperanto-Stadt
Heiraten auf Schloss Herzberg
Der Weg zu Ihrer Traumhochzeit
Der Weg zu Ihrer Traumhochzeit
Museum Schloss Herzberg
Museum Schloss Herzberg
Bus-Fahrplan
Bus-Fahrplan
Bahn-Fahrplan
weitere Informationen
Anreise nach Herzberg
Anreise nach Herzberg
weitere Informationen