Logo
Spielzeug und Süßigkeiten für Kinder der Tafelkunden

Kinder des Mahnte – Kindergartens trennten sich von Spielsachen

Foto: Beier
Foto: Beier

Bei manchen Familien reicht das Einkommen gerade mal für das Notwendigste. Für kleine Geschenke zumindest an die Kinder zum Nikolaustag oder am Heiligabend bleibt dann auch in unserer Wohlstandsgesellschaft kaum noch etwas übrig. So kam vor einigen Jahren der Elternbeirat des Mahnte-Kindergartens auf die Idee, die Lebensmittelspenden der Osteroder Tafel, Ausgabestelle Herzberg, zum Nikolaustag und zum Heiligabend um Süßigkeiten und Spielsachen zu ergänzen. Nachdem die Mitarbeiterinnen des Kindergartens ihren Schützlingen die Hintergründe kindgerecht erklärt hatten, sichteten die Kinder mit ihren Eltern ihre Spielsachen. Im Kindergarten wurden dann die Spenden gesammelt. So konnten am vergangenen Dienstagvormittag die Leiterin des Kindergartens, Andrea Hönig, Mitarbeiterin Nadine Jahn-Gottschlich und Vorschul-Kindergartenkinder etliche Umzugskartons vollgefüllt mit zum Teil hochwertigen und hinzugekauften Spielsachen und Süßigkeiten im Martin-Luther-Haus an Dr. Gisa Schäfer, der Vorsitzenden der Ausgabestelle Herzberg übergeben. Dabei waren auch viele Tüten voll von Keksen, die Mitglieder des Elternbeirats mit den Kindern gebackenhatten. Einige Eltern hatten dazu fertigen Teig im Kindergarten abgegeben. Nach dem Ausrollen und Ausstechen hatten die Kinder dann die Kekse im Kindergarten gebacken. Manche Kinder hätten sich nach anfänglicher Zurückhaltung doch von einigen nicht mehr verwendeten Spielsachen getrennt und sie dann gerne abgegeben, so Andrea Hönig. Innerhalb von zwei Wochen sei eine große Anzahl von Geschenken zusammengekommen. Ihr Dank galt auch den Eltern, die trotz zeitlich kurzer Ankündigung mitgeholfen hatten. Nun werden sich viele Kinder in Herzberg, die sonst leer ausgegangen wären, über die Spenden freuen. Eine besondere Überraschung gab es zum Ende der Spendenaktion. Als Dank für die Übergabe der Spielsachen für die „Tafel-Kinder“ , die Kinder der Mahnte-Kindergartens seit mehreren Jahren praktizieren, überreichte die Schatzmeisterin der Osteroder Tafel, Karin Christiane Oestern, als Dank einen großen Zauberkasten für den Kindergarten Mahnte. Dafür erhielt sie ein vielstimmiges „Dankeschön“. Weitere Lebensmittelspenden für die Tafelkunden noch vor den Feiertagen sind sehr willkommen. Engpässe bestünden derzeit bei haltbaren Lebensmitteln wie Mehl, Zucker, Nudeln, Kaffee, Konserven und Marmeladen, so Dr. Gisa Schäfer. Von der Ausgabestelle Herzberg werden derzeit rund 80 Familien mit 70 Kindern bis 14 Jahren betreut. Während der Zeiten der Ausgabe – dienstags und freitags von 11.15 bis 12.00 Uhr im Martin-Luther-Haus – können Lebensmittelspenden abgegeben werden. Für noch nicht bei der Tafel registrierte Berechtigte besteht an den Terminen die Möglichkeit, sich zu informieren. Dies ist auch telefonisch bei Dr. Gisa Schäfer (05521/73166) und Cordula Gaebel (05521/71816) möglich.

Text und Fotos: Paul Beier

 

 

Stadt Herzberg am Harz
erstellt am 04.12.2017



Stichwortsuche

weitere Informationen
Marktplatz-Cam
Ansicht vergrößern
Ansicht vergrößern
Engagierte Stadt
Engagierte Stadt
Veranstaltungskalender
weitere Informationen
weitere Informationen
Veranstaltungen
[02.12.2017 - 21.03.2018 SB Uhr]Ausstellung: Jeder auf seine "Art"
[15.12.2017 - 23.12.2017 16:30 Uhr - 19:00 Uhr]Weihnachtstreff 2017
[23.12.2017 10:30 Uhr - 11:30 Uhr]Herzberger Samstag
[23.12.2017 19:30 Uhr]Weihnachtskonzert in der St.-Bendictus Kirche in Sieber
[27.12.2017 20:00 Uhr]Theater: Zwei wie Bonnie und Clyde
Veranstaltungskalender
weitere Informationen
---- Herzberg 2015 ---- In 6 Minuten
Imagefilm Stadt Herzberg am Harz
Imagefilm Stadt Herzberg am Harz
Herzberg am Harz - die Esperanto-Stadt
Herzberg am Harz - die Esperanto-Stadt
Heiraten auf Schloss Herzberg
Der Weg zu Ihrer Traumhochzeit
Der Weg zu Ihrer Traumhochzeit
Museum Schloss Herzberg
Museum Schloss Herzberg
Bus-Fahrplan
Bus-Fahrplan
Bahn-Fahrplan
weitere Informationen
Anreise nach Herzberg
Anreise nach Herzberg
weitere Informationen