Logo
Blasmusik vom Feinsten bei Gegrilltem und Kuchen

„Heimspiel“ für die Original Südharzer Blaskapelle Lonau

Thomas Beck (r.) übergibt Spende von Harz Energie an Karl Heinz Ueberschär (Mitte), links Walter Ziegler Foto: Beck
Thomas Beck (r.) übergibt Spende von Harz Energie an Karl Heinz Ueberschär (Mitte), links Walter Ziegler Foto: Beck

Bei angenehmen Temperaturen zog es am vergangenen Sonntagnachmittag nicht nur Einheimische, sondern auch viele Blasmusikbegeisterte in den Kurpark von Lonau. Im Rahmen des Lonauer Musiksommers hatte die Original Südharzer Blaskapelle Lonau ein „Heimspiel“. Zu Beginn der Veranstaltung überreichte Ortsbürgermeister Thomas Beck dem Vorsitzenden der Blaskapelle Karl-Heinz Ueberschär eine Spende über 250,- € aus dem von der „Harz Energie“ geschaffenen Ehrenamtsfonds. Dafür ist unter anderem der Kauf von Noten geplant. Gestaffelt nach der jeweiligen Größe erhalten Bürgermeister/Ortsbürgermeister eine Geldspende zur Weitergabe im eigenen Bereich. Bei herrlichem Wetter mit angenehmen Temperaturen genossen die zahlreichen Besucher/innen das Konzert. Eröffnet wurde der musikalische Leckerbissen mit 2 Sätzen aus einem Rondo aus dem 16. Jahrhundert von dem Westfalen Tilman Susato. Im Vordergrund stand traditionell die Böhmische Blasmusik gefolgt von Melodien von James Last und Abba. Dabei gab es immer wieder anhaltenden Beifall. Organisiert hatte die Veranstaltung der TTC Lonau mit Unterstützung der Ortswehr Lonau. In früheren Zeiten gab es im Kurpark 10 Konzerte von der Blaskapelle und 10 Konzerte vom nicht mehr existenten Männergesangverein, erklärte der 1.Vorsitzende vom TTC und Ortsratsmitglied Jörg Franke. Deshalb habe man die Initiative ergriffen und unter der Überschrift „Lonauer Musiksommer“ ein musikalisches Revival ins Leben gerufen. Neben der Lonauer Blaskapelle hätten sich auch die Sieberaner, zu denen man gute Beziehungen pflege, beteiligt. Dank der Übernahme der GEMA-Gebühr durch die Stadt werde der kleine Überschuss auch an die Lonauer Blaskapelle gehen, so Franke. Seinen besonderen Dank sprach er neben den vielen helfenden Händen auch Gerhard Dittmann für die Unterhaltung des Bereichs und der unentgeltlichen Bereitstellung von Strom und Wasser aus. Auch dem Ehepaar Volker und Anita Töpperwien dankte er dafür, dass seit vielen Jahren die benötigten Getränkevorräte während der Veranstaltung bei ihnen in einem kühlen Schuppen gelagert werden können. Im Vorfeld habe er 15 Kuchenspenden bei den Lonauerinnen innerhalb einer Stunde einsammeln können, die ehrenamtlich bereitgestellt wurden. Für das teilweise langwierige Suchen eines Parkplatzes wurden die Auswärtigen mit zünftiger und konzertanter Blasmusik entschädigt. Auch Kapellmeister Walter Ziegler, der die Musiker/innen an den Übungsabenden zu Hochleistungen ermuntert hatte, gab wieder einmal sein Bestes.

Dank für die Beifälle zwischendurch. Foto: Beier
Dank für die Beifälle zwischendurch. Foto: Beier

 

Text: Paul Beier

 

Stadt Herzberg am Harz
erstellt am 13.06.2018



Stichwortsuche

Marktplatz-Cam
Ansicht vergrößern
Ansicht vergrößern
weitere Informationen
weitere Informationen
Engagierte Stadt
Engagierte Stadt
Veranstaltungskalender
weitere Informationen
weitere Informationen
Veranstaltungen
[21.06.2018 19:30 Uhr]Vortragsabend
[23.06.2018 17:00 Uhr]Konzert mit dem Gemischten Chor Herzberg
[29.06.2018 14:00 Uhr - 18:00 Uhr]Fest im Park
[14.07.2018 10:30 Uhr - 11:30 Uhr]Herzberger Samstag
[21.07.2018 19:00 Uhr]Sommerkonzert "Klezmer Tales" mit der jungen Klezmer-Balkan Band Yxalag
Veranstaltungskalender
weitere Informationen
---- Herzberg 2015 ---- In 6 Minuten
Imagefilm Stadt Herzberg am Harz
Imagefilm Stadt Herzberg am Harz
Herzberg am Harz - die Esperanto-Stadt
Herzberg am Harz - die Esperanto-Stadt
Heiraten auf Schloss Herzberg
Der Weg zu Ihrer Traumhochzeit
Der Weg zu Ihrer Traumhochzeit
Museum Schloss Herzberg
Museum Schloss Herzberg
Bus-Fahrplan
Bus-Fahrplan
Bahn-Fahrplan
weitere Informationen
weitere Informationen
Anreise nach Herzberg
Anreise nach Herzberg