Logo
Weltmarktführer für besondere Oberflächen

HOMAPAL erweitert Firmenanlage in der Bahnhofstraße

HOMAPAL aus der Luft
HOMAPAL aus der Luft

Auf den ersten Blick erscheint das Betriebsgelände der Firma HOMAPAL in der Herzberger Bahnhofstraße eher etwas unscheinbar. Dass sich hinter der schlichten Fassade eines ehemaligen Wohnhauses das Verwaltungsgebäude eines Weltmarktführers für metallische Oberflächen befindet, ist – außer den rund 90 Mitarbeiter/innen - Außenstehenden kaum bekannt.

Historie

startete Homanit die Produktion von Metall – Laminaten. 1983 erfolgte die Gründung von HOMAPAL als Joint Venture von HOMANIT und FORMICA. Nach der Einführung der ersten Magnethaftplatten und mehreren Zertifizierungen erwarb FORMICA im Jahr 2012 die vollständige Inhaberschaft an HOMAPAL. Ein weiteres wichtiges Eckdatum für das Unternehmen war die Einführung einer neuen Leder- und Gesamtkollektion im Jahr 2017. Inzwischen gehört HOMAPAL zu einer Unternehmensgruppe mit Sitz in Neuseeland.

Spezialist für besondere Laminate

Edle Echtmetalloberflächen
Edle Echtmetalloberflächen

Homapal hat sich in den vergangenen Jahren zum weltweit führenden Hersteller für Echt-Metall-Oberflächen und Spezialisten von besonderen Laminaten entwickelt. Neben Metall-, Holz- und Lederlaminaten gehören auch Magnethaftplatten zu den Oberflächenmaterialien für vielerlei Verkleidungen. Ob bei Serienmöbeln oder in Objektbereichen wie Hotels, Bars, Kreuzfahrtschiffen, Clubs und Restaurants, die Produkte vermitteln ein außergewöhnliches Ambiente. Eingesetzt werden die verschiedenartigen Produkte auch in Schulen, Konferenzräumen, in Aufzügen und im Ladenbau. Zu den Kunden gehören auch namhafte Unternehmen wie Dior und Chanel. Die verwendeten Oberflächenmaterialien Metall (Aluminium, Kupfer, Edelstahl, Messing) sowie Leder und Edelholzfurniere werden nach Wünschen des Marktes in einem eigenen Labor stetig weiterentwickelt. Zudem werden auf Wunsch exklusive kundenspezifische Lösungen gefertigt. Eine Besonderheit bieten die Magnethaftplatten, die neben der Magnetwirkung auch mit Boardmarkern oder mit Kreide beschriftet sowie als Projektionsfläche verwendet werden können.

Zum weiteren Portfolio gehören Laminate, die von der zugehörenden Unternehmensgruppe Formica fertigt werden und als Handelsware im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz) direkt vertrieben werden. Als eine besondere Entwicklung aus diesem Bereich ist eine „Antifingerprint“ – Oberfläche zu nennen. Zu den Kunden zählen neben den internationalen Schwesterunternehmen im Konzern auch weltweite Drittkunden.

Philosophie

Heiko Bender informiert gerne über HOMAPAL
Heiko Bender informiert gerne über HOMAPAL

„Wir arbeiten in unserer „Nische“ als kleines, aber feines Unternehmen, wir sind am Markt erfolgreich und fühlen uns häufig als das „Silicon – Valley“ von Schichtstoffen, “ sagt Geschäftsführer Heiko Bender nicht ohne Stolz. Maschinen und Anlagen, die speziell konzipiert oder angepasst werden müssen, ein Exportanteil von 75 Prozent, Präsenz auf internationalen Messen, offen nach allen Seiten, neue Investitionen und Produktinnovationen – das alles kennzeichne HOMAPAL, so Bender. Die rund 90 Mitarbeiter/innen (davon 55 tätig in der Produktion und im Versand) werden so weitergebildet, dass sie variabel einsetzbar sind. Seit den 1990er Jahren praktiziert das Unternehmen zusätzlich ein höchsteffizientes Arbeitszeitmodell. Danach sind flexible Arbeitszeiten von 0 bis 47 Stunden in der Woche möglich. Zusätzliche Freizeit bietet ein Überstundenkonto. Kommunikation mit den Mitarbeitern und ein sicheres und gutes Arbeitsumfeld führen auch dazu, dass eine Null-Fluktuation vorliegt und die Mitarbeiter sehr lange im Unternehmen bleiben, so Heiko Bender. Neue Mitarbeiter aus metallverarbeitenden Berufen und Maschinenführer mit Rohstoffkenntnissen werden in den komplexen Bereichen angelernt und geschult.

Heiko Bender vor dem Rohbau der Erweiterung
Heiko Bender vor dem Rohbau der Erweiterung

Aktuell erhält das Verwaltungsgebäude einen Anbau. Darin soll der gesamte Vertriebsinnendienst Platz finden. Damit werde der Standort Herzberg nicht nur gesichert, sondern auch ausgebaut werden, so der Geschäftsführer. Dies sei das Unternehmen der Region schuldig.
 

 

 

 

Text und Fotos: Paul Beier

 

Stadt Herzberg am Harz
erstellt am 14.06.2018



Stichwortsuche

Marktplatz-Cam
Ansicht vergrößern
Ansicht vergrößern
weitere Informationen
Amtsblatt für den Landkreis Göttingen
Amtsblatt für den Landkreis Göttingen
weitere Informationen
Engagierte Stadt
Engagierte Stadt
Veranstaltungskalender
weitere Informationen
weitere Informationen
Veranstaltungen
[18.11.2018 18:00 Uhr]Kammerchorkonzert
[20.11.2018 18:45 Uhr]Vortrag: Wer ist das Volk?
[30.11.2018 18:30 Uhr]Musik zur Adventszeit
[01.12.2018 17:00 Uhr]Benefizweihnachtskonzert
[02.12.2018 17:15 Uhr]Kinderweihnachtskonzert
Veranstaltungskalender
weitere Informationen
---- Herzberg 2015 ---- In 6 Minuten
Imagefilm Stadt Herzberg am Harz
Imagefilm Stadt Herzberg am Harz
Herzberg am Harz - die Esperanto-Stadt
Herzberg am Harz - die Esperanto-Stadt
Heiraten auf Schloss Herzberg
Der Weg zu Ihrer Traumhochzeit
Der Weg zu Ihrer Traumhochzeit
Museum Schloss Herzberg
Museum Schloss Herzberg
Bus-Fahrplan
Bus-Fahrplan
Bahn-Fahrplan
weitere Informationen
weitere Informationen
Anreise nach Herzberg
Anreise nach Herzberg