Logo
Informationen über das Herzberger Welfenschloss

Thomas Oppermann besuchte Highlights im Altkreis Osterode

Foto: Beier
Foto: Beier

Osterode/Herzberg. Am vergangenen Donnerstag besuchte der Vizepräsident des Deutschen Bundestages Thomas Oppermann (SPD) im Rahmen seiner Sommerreise unter anderem das Welfenschloss in Herzberg. Bürgermeister Lutz Peters bedankte sich bei dem hochrangigen Politiker für dessen Unterstützung für die Sanierung des Welfenschlosses. An dem informativen Rundgang, bei dem der Vorsitzende des Fördervereins Schloss Herzberg, Peter Bischof, den Stand der Baumaßnahmen vor Ort erläuterte, nahmen auch Landrat Bernhard Reuter, sein Stellvertreter Dr. Andreas Philippi, und Mitglieder des SPD-Stadtverbandes von Herzberg teil.

 

Der Marstallflügel
Der Marstallflügel

Bei dem heutigen Schloss handele es sich um eine geschlossene Vierflügelanlage mit rechteckigem Innenhof, so Bischof. Rittersaal, Restaurant und Museum (seit 1900) befinden sich im Stammhausflügel, der früher Katlenburger Flügel genannt wurde. Gegenüber ist der Sieberflügel, in dem seit 1852 das Amtsgericht Herzberg untergebracht ist.

Links vom Eingangstor ist der Marstallflügel, der vollkommen marode und einsturzgefährdet war. Der Hausschwamm aber auch Insekten und der Urin von Mardern und Waschbären hätten ihm heftig zugesetzt, so Peter Bischof. In dem Gebäudeteil waren auch ein Theaterraum und Räume für die Brüder des Regierenden Herzogs untergebracht hat. Der Marstallflügel wird parallel mit dem Torhaus und dem Uhrenturm zurzeit saniert.

Der Uhrenturm ist auch in Arbeit
Der Uhrenturm ist auch in Arbeit

Anschließend sollen dort Teile des Amtsgerichtes (unter anderem Archiv-Akten) untergebracht werden, um dann auch im Sieberflügel die Amtsgerichtsräume zu stabilisieren. Die Richter könnten derzeit teilweise nur unter abgestützten Balken Recht sprechen, erläuterte Peter Bischof. In einem kleinen geschichtlichen Abriss ging er unter anderem auf die Ursprünge des Schlosses ein. Sie gehen auf das Jahr 1029 zurück. Werner von Lutterberg, Herr zu Osterode und Vogt zu Pöhlde, errichtete auf dem Schlossberg ein Jagdhaus. Manche meinen allerdings, dass es zu diesem Zeitpunkt noch keinen Grafen von Lutterberg gab, so Bischoff. Im Jahr 1143 wurde das Schloss erstmalig urkundlich erwähnt. Im Jahr 1158 ging es in den Besitz der Welfen über. Im Laufe der Jahrhunderte diente es immer wieder als Sitz der Witwen der Herzöge und Fürsten. Für die Welfen, sagte Peter Bischof, hat es lange Jahre eher als Witwensitz denn als Regierungssitz gedient. Von 1617 bis 1636 residierte Herzog Georg von Braunschweig-Lüneburg-Celle mit seiner Gemahlin Anna Eleonore von Hessen-Darmstadt im Schloss Herzberg. Später ließ deren ältester Sohn, Christian Ludwig, den Uhrenturm und den Sieberflügel bauen. Ein weiterer Welfe bestieg 1714 als Georg I den englischen Thron. Nach dem geschichtlichen Exkurs mit Hinweisen zur früheren Hofhaltung trafen sich die Teilnehmer am Rundgang im Schloss – Café zu einer Erfrischung.

 

 

Der Sieberflügel mit dem Amtsgericht
Der Sieberflügel mit dem Amtsgericht

Text und Fotos: Paul Beier

 

Stadt Herzberg am Harz
erstellt am 30.07.2018



Stichwortsuche

Marktplatz-Cam
Ansicht vergrößern
Ansicht vergrößern
weitere Informationen
Amtsblatt für den Landkreis Göttingen
Amtsblatt für den Landkreis Göttingen
weitere Informationen
Engagierte Stadt
Engagierte Stadt
Veranstaltungskalender
weitere Informationen
weitere Informationen
Veranstaltungen
[15.11.2018 19:30 Uhr]Vortragsabend
[17.11.2018 10:00 Uhr - 13:00 Uhr]3. Kräuter-Basar
[18.11.2018 18:00 Uhr]Kammerchorkonzert
[20.11.2018 18:45 Uhr]Vortrag: Wer ist das Volk?
[30.11.2018 18:30 Uhr]Musik zur Adventszeit
Veranstaltungskalender
weitere Informationen
---- Herzberg 2015 ---- In 6 Minuten
Imagefilm Stadt Herzberg am Harz
Imagefilm Stadt Herzberg am Harz
Herzberg am Harz - die Esperanto-Stadt
Herzberg am Harz - die Esperanto-Stadt
Heiraten auf Schloss Herzberg
Der Weg zu Ihrer Traumhochzeit
Der Weg zu Ihrer Traumhochzeit
Museum Schloss Herzberg
Museum Schloss Herzberg
Bus-Fahrplan
Bus-Fahrplan
Bahn-Fahrplan
weitere Informationen
weitere Informationen
Anreise nach Herzberg
Anreise nach Herzberg