Logo
Herzberger feierten mit ihrer Feuerwehr

Hoffest der Ortswehr Herzberg war wieder ein Besuchermagnet

Uwe Bock und sein Stellvertreter Andreas Müller-Zier mit Lutz Peters und Herbert Hoeft (v.l.)
Uwe Bock und sein Stellvertreter Andreas Müller-Zier mit Lutz Peters und Herbert Hoeft (v.l.)

Für viele Herzberger ist das Hoffest der Freiwilligen Feuerwehr ein Highlight der Veranstaltungen, die in Herzberg zum öffentlichen Leben dazugehören. Man geht einfach hin und feiert mit, man kennt sich und verbringt gemeinsam ein paar gesellige Stunden. So war es auch am vergangenen Samstagnachmittag. Als erstes füllten sich die Plätze in der leergeräumten Halle, da manche noch Regen befürchteten. Als sich dann abzeichnete, dass es sonnig bleiben würde, setzten sich nach und nach viele Besucher/innen unter die großen Sonnenschirme im Freien. Begrüßen konnte Ortsbrandmeister Uwe Bock neben Bürgermeister Lutz Peters und Stadtbrandmeister Gerd Hermann auch Gäste aus Politik, dem Öffentlichen Leben und die Abordnungen befreundeter Wehren. Viel Beifall erhielt das Tambour-Corps Herzberg, das unter der Leitung von Dieter Jacobi die Veranstaltung bis zum frühen Abend wie immer gekonnt musikalisch begleitete. In seinen Dank an die Feuerwehrkamerad/innen schloß Uwe Bock auch die Ehefrauen ein, die wieder einmal das üppige Kuchenbüffet bestückt hatten. Das diesjährige Hoffest bezeichnete er als Auftakt der Spendenaktion für die neue Drehleiter. Wie vor 28 Jahren müsse die Drehleiter im Jahr 2020 – dann wird der Oldtimer 30 Jahre alt – ersetzt werden. Dem schloss sich Lutz Peters nach seinem Dank an das Stadtkommando und den Feuerwehrleuten an. Ob große oder kleine Spenden, jede sei willkommen, um das Ziel zu erreichen, die neue Drehleiter im Jahr 2020 einweihen zu können. Diesem Wunsch schloss sich der Vorsitzende des Feuerwehrausschusses Herbert Hoeft ebenfalls an. Um weiterhin der Bevölkerung ein hohes Maß an Sicherheit bieten zu können, müsse die Freiwillige Feuerwehr Herzberg über modernes Equipment verfügen, so Hoeft. Die erste freudige Überraschung vermittelte der Markt Manager des Herzberger REWE Marktes, der mit seiner Assistentin einen Leergut - Spendenscheck der ortsansässigen Filiale des Unternehmes REWE über 1.639.92 € überreichte. Während die Erwachsenen in geselligen Runden bei Kaffee und von den Feuerwehrfrauen selbst gebackenem Kuchen zusammensaßen und sich über die Musik und kleine Erzählungen freuten, vergnügten sich die Kinder in der Hüpfburg und bei Geschicklichkeitsspielen. Gern ließen sie sich auch die Feuerwehrfahrzeuge erklären, die sie unter Aufsicht „erkunden“ durften. Ein musikalisches Vergnügen bot auch der Spielmannszug „SchaPö“, bevor ab 20.00 Uhr schon traditionell DJ „H.“ die Anwesenden mit flotter Musik bei leckeren Snacks und kühlen Getränken bis zum „Abwinken“ unterhielt.

Text und Fotos: Paul Beier

 

Foto Bildergalerie
>>>


Stadt Herzberg am Harz
erstellt am 15.08.2018



Stichwortsuche

Marktplatz-Cam
Ansicht vergrößern
Ansicht vergrößern
weitere Informationen
Amtsblatt für den Landkreis Göttingen
Amtsblatt für den Landkreis Göttingen
weitere Informationen
Engagierte Stadt
Engagierte Stadt
Veranstaltungskalender
weitere Informationen
weitere Informationen
Veranstaltungen
[18.11.2018 18:00 Uhr]Kammerchorkonzert
[20.11.2018 18:45 Uhr]Vortrag: Wer ist das Volk?
[30.11.2018 18:30 Uhr]Musik zur Adventszeit
[01.12.2018 17:00 Uhr]Benefizweihnachtskonzert
[02.12.2018 17:15 Uhr]Kinderweihnachtskonzert
Veranstaltungskalender
weitere Informationen
---- Herzberg 2015 ---- In 6 Minuten
Imagefilm Stadt Herzberg am Harz
Imagefilm Stadt Herzberg am Harz
Herzberg am Harz - die Esperanto-Stadt
Herzberg am Harz - die Esperanto-Stadt
Heiraten auf Schloss Herzberg
Der Weg zu Ihrer Traumhochzeit
Der Weg zu Ihrer Traumhochzeit
Museum Schloss Herzberg
Museum Schloss Herzberg
Bus-Fahrplan
Bus-Fahrplan
Bahn-Fahrplan
weitere Informationen
weitere Informationen
Anreise nach Herzberg
Anreise nach Herzberg