Logo
Tschaikowski und Rachmaninow im Rittersaal

Das Klaviertrio Hannover tritt im Rahmen der Schlosskonzerte in Herzberg auf.

Im Klaviertrio Hannover haben sich mit Lucja Madziar, Violine (rechts), Johannes Krebs, Violoncello, und Katharina Sellheim, Klavier, drei renommierter Künstler zusammengefunden. Foto: Klaviertrio Hannover
Im Klaviertrio Hannover haben sich mit Lucja Madziar, Violine (rechts), Johannes Krebs, Violoncello, und Katharina Sellheim, Klavier, drei renommierter Künstler zusammengefunden. Foto: Klaviertrio Hannover

Im Rahmen der Schlosskonzerte tritt am Sonntag, 30. September, das Klaviertrio Hannover ab 17.15 Uhr im Rittersaal des Welfenschlosses auf. Im Klaviertrio Hannover haben sich mit Lucja Madziar, Violine, Konzertmeisterin des Niedersächsischen Staatsorchesters Hannover, Johannes Krebs, Violoncello und Solocellist der Bremer Philharmoniker, und Katharina Sellheim, Klavier-Solistin und Klavierpartnerin renommierter Künstler, drei Musiker zusammengefunden, die mit ihrem Spiel und abwechslungsreich gestalteten Programmen das Publikum auf Konzertpodien im In- und Ausland begeisterten.

Auf dem Programm im Rittersaal werden „Á la russe“, Georgi Catoire - Klaviertrio Op. 14, Allegro moderato, Allegretto fantastico, Molto allegro agitato stehen. Danach folgt von Peter Iljitsch Tschaikowsky eine Auswahl aus „Die Jahreszeiten“ Op. 35, (arr. von A. F. Goedicke).

Nach der Pause geht es weiter mit Sergej Rachmaninow, Klaviertrio Nr. 2 d-Moll op. 9 „Trio élégiaque“, Moderato-Allegro vivace, Quasi variazione, Allegro risoluto- Moderato.

Katharina Sellheim
Katharina Sellheim zeichnet sich durch musikalische Vielseitigkeit aus und tritt als Solistin, Kammermusikerin und Liedbegleiterin auf. Sie ist regelmäßig auf internationalen Festivals zu Gast, wie zuletzt beim Beethoven-Fest Bonn, dem Schleswig Holstein Musikfestival, dem Braunschweig Classix Festival, dem Heidelberger Frühling oder den Tiroler Festspielen.

Als Dozentin lehrt sie an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Sowohl 2004 als auch 2005 engagierte sie Dietrich Fischer-Dieskau für die Begleitung der Konzerte seiner Meisterkurse in Sankt Paul. Außerdem lehrte sie bei Meisterkursen in China und folgte 2006 der Einladung zu einer Gastdozentur der „Barenboim- Said Foundation", für die sie in Ramallah, Jerusalem und anderen Städten in Palästina und Israel unterrichtete.

Katharina Sellheim wurde Stipendiatin der "Studienstiftung des Deutschen Volkes", des "Richard-Wagner-Verbandes" und mehrmalige Stipendiatin des "Deutschen Akademischen Austauschdienstes" sowie 1. Preisträgerin des "Gedok- Musikwettbewerbes". Sie studierte bei Karl-Heinz Kämmerling, Markus Becker und Germaine Mounier in Hannover und Paris.

Lucia Madziar
Lucja Madziar erhielt mit sechs Jahren in ihrem Heimatland Polen den ersten Geigenunterricht und begann 1995 als Jungstudentin ihr Studium in Rostock bei Prof. Petru Munteanu. Dem folgten ein Vollstudium in Rostock sowie ein Magisterstudium bei Prof. Silvia Marcovici in Graz. Prägende musikalische Impulse erhielt sie durch künstlerische Zusammenarbeit mit Ida Haendel, Shlomo Mintz, Stefan Gheorghiu, Andreas Reiner und dem Pianisten Chia Chou.

Lucja Madziar ist Gewinnerin der internationalen Wettbewerbe „Kloster Schöntal“ in Deutschland und „Vaclav Huml“ in Kroatien sowie Preisträgerin des „Fritz - Kreisler“ - Wettbewerbs in Wien. 1999 bekam sie den DAAD-Preis für herausragende Leistungen. 2010 erhielt sie den begehrten Aalto-Bühnenpreis für junge Künstler. Als Solistin war sie zudem auf Bühnen wie im Alfried-Krupp-Saal der Philharmonie Essen, im Großen Saal der Laeiszhalle Hamburg, im Bolshoisaal des Moskauer Konservatoriums und in dem Schubert- und dem Grossen Saal des Wiener Konzerthauses zu erleben.

Nach ihrer ersten Orchesterstelle von 2006 bis 2010 als 1. Konzertmeisterin der Essener Philharmoniker unter Stefan Soltesz wirkt sie seit 2010 in gleicher Position im Niedersächsischen Staatsorchester Hannover. In der Spielzeit 2015/16 war sie als Konzertmeisterin der Münchner Philharmoniker engagiert. Neben ihrer solistischen Tätigkeit widmet sich Lucja Madziar intensiv der Kammermusik, so ist sie Gründungsmitglied des "Klaviertrio Hannover". Sie spielt eine Violine von Carlo Landolfi aus dem Jahr 1759.

Johannes Krebs
Johannes Krebs gilt als einer der vielseitigsten Musiker seiner Generation. Nach Cello- und Kammermusikstudien in Hannover, Madrid, Basel und Köln (u.a. bei Frans Helmerson und Reinhard Latzko) gewann er zahlreiche Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben und ist als Solist mit Orchestern und als gefragter Kammermusiker weltweit in Konzertsälen und auf renommierten Festivals zu erleben. Neben seinen festen Ensembles, dem „Klaviertrio Hannover" und dem „Streichtrio Lirico" gehören Künstler wie Gérard Caussé, Alban Gerhardt, Latica Honda-Rosenberg, Gil Garburg, Tanja Tetzlaff, Lauma Skride, Elisabeth Kufferath und Marta Gulyaszu zu seinen Kammermusikpartnern.

Von 2002 bis 2006 war er stv. Solocellist der Philharmoniker Hamburg, wo ihm der begehrte Eduard-Söring-Preis verliehen wurde. Seit 2006 ist er 1. Solocellist der Bremer Philharmoniker.

Seit 2009 unterrichtet er eine eigene Celloklasse an der Hochschule für Künste Bremen und leitet seit Jahren die Cellogruppenproben der Hamburger und Bremer Landesjugendorchester, der Jungen Deutschen Philharmonie und der Jungen Norddeutschen Philharmonie.

Seine Diskographie umfasst eine Solo-CD mit Werken von Bach und Cassado, die Ersteinspielung von „Trova“ für Cello und Orchester von Granados, Klaviertrios von Dvorak und Schostakowitsch, Klavierquartette von Brahms und Mozart, Streichquartette von Janacek, sowie Streichsextette von Dvorak und Korngold.

Er spielt auf einem Cello von Carlo Antonio Testore, Mailand 1746.

Karten gibt es im Vorverkauf in der Buchhandlung am Markt in Herzberg.

Text: Klaviertrio Hannover/Förderverein Schloss

 

 

 

Stadt Herzberg am Harz
erstellt am 17.09.2018



Stichwortsuche

Marktplatz-Cam
Ansicht vergrößern
Ansicht vergrößern
weitere Informationen
Amtsblatt für den Landkreis Göttingen
Amtsblatt für den Landkreis Göttingen
weitere Informationen
Engagierte Stadt
Engagierte Stadt
Veranstaltungskalender
weitere Informationen
weitere Informationen
Veranstaltungen
[14.12.2018 - 22.12.2018 SB Uhr]Weihnachtstreff 2018
[20.12.2018 19:30 Uhr]Vortragsabend
[24.12.2018 11:00 Uhr]Stollenfrühstück
[30.12.2018 14:30 Uhr]Jahresabschlusskonzert
[04.01.2019 17:15 Uhr]Herzberger Schlosskonzerte
Veranstaltungskalender
weitere Informationen
---- Herzberg 2015 ---- In 6 Minuten
Imagefilm Stadt Herzberg am Harz
Imagefilm Stadt Herzberg am Harz
Herzberg am Harz - die Esperanto-Stadt
Herzberg am Harz - die Esperanto-Stadt
Heiraten auf Schloss Herzberg
Der Weg zu Ihrer Traumhochzeit
Der Weg zu Ihrer Traumhochzeit
Museum Schloss Herzberg
Museum Schloss Herzberg
Bus-Fahrplan
Bus-Fahrplan
Bahn-Fahrplan
weitere Informationen
weitere Informationen
Anreise nach Herzberg
Anreise nach Herzberg