Logo
Gesamte Fußgängerzone wird im adventlichen Glanz strahlen

Die fehlenden Lichterketten für die untere Fußgängerzone sind da

Über die jetzt komplette Beleuchtung von Marktplatz und Hauptstraße freuen sich Matthias Bick, sein Mitstreiter und Bruder Andreas Bick und Christiane Schulze-Mosgau (v.l.)
Über die jetzt komplette Beleuchtung von Marktplatz und Hauptstraße freuen sich Matthias Bick, sein Mitstreiter und Bruder Andreas Bick und Christiane Schulze-Mosgau (v.l.)

In den vergangenen Jahren häuften sich die Defekte an den vorhandenen Lichterketten, die für die Adventsbeleuchtung der Fußgängerzone jahrelang zum Einsatz kamen. Hinzu kam, dass ausgefallene Glühlampen nicht mehr oder nur zu horrenden Preisen beschafft werden konnten (wir berichteten). Während die Weihnachtsbeleuchtung auf dem Marktplatz (obere Fußgängerzone) durch Spenden und Überschüsse von Veranstaltungen nach und nach erneuert werden konnte, musste die Beleuchtung in der mittleren Fußgängerzone (bis zur Kaufmannsgasse) und der unteren Fußgängerzone (bis zur Bundesstraße) mangels Geld zurückgestellt werden. So vermuteten die Einwohner Herzbergs scherzhaft, dass die Straßenlampen die Funktion der Adventsbeleuchtung übernehmen sollten. Zwischenzeitlich hatte sich eine Initiative gebildet, der die Erneuerung der Adventsbeleuchtung besonders am Herzen lag. Hier hatte Matthias Bick „den Hut auf“. Schon seit 2003 hatte er sich selbst um 8 Lichterketten im Bereich des Kinos gekümmert und musste immer wieder defekte Glühlampen austauschen lassen. Daraufhin hatte Bick im letzten Jahr eine neue Beleuchtung ausgesucht und konzipiert, um den Altbestand zu ersetzen und zu komplettieren. Gemeinsam mit Unternehmen und Einzelpersonen wurden Spenden gesammelt und Lichterketten mit LED-Lichtern bestellt. Ursache dafür, dass die Beleuchtung erst jetzt komplett eingesetzt werden kann, war im vergangenen Jahr eine Fehllieferung des Herstellers. So musste im Advent 2017 die untere Fußgängerzone unbeleuchtet bleiben. Zu den bisherigen 22 Lichterketten kamen jetzt noch die fehlenden 12 hinzu. Sie werden zurzeit in den Herzberger Central - Lichtspielen zusammengebaut und vorbereitet. Sie werden die untere Hauptstraße dann bis zur Bundesstraße beleuchten. Initiator Matthias Bick freut sich jetzt schon mit Unterstützerin Christiane Schulze Mosgau, Inhaberin der Löwen-Apotheke auf den Moment wenn die gesamten Lichterketten angeschaltet werden. Besonders positiv ist die Unterstützung durch Anlieger und Herzberger Geschäftsleute, die kleine bis größere Geldbeträge spendeten und die Anbringung von Haken an ihre Mauerwände genehmigten. Die Gesamtkosten für die Weihnachtsbeleuchtung einschließlich Montage liegen derzeit bei rund 33.000,- €, so Matthias Bick, der bei dem Vorhaben in finanzielle Vorleistung gegangen ist. Von dieser Summe sind bisher rund 15.000,- € aus Zuwendungen und aus Überschüssen vom „Jues in Flammen“, dem Verkauf des Fotokalenders sowie einem Teil der Überschüsse aus dem „Weihnachtstreff“ und der „Rentierrampe“ zusammen gekommen. Weitere Geldmittel werden also dringend benötigt. In den Finanztopf fließen auch in diesem Jahr wieder die Überschüsse aus dem Weihnachtstreff und der „Rentierrampe“ vor dem Kino ein. Jeder Euro wird dankbar angenommen. Dafür kann eine Rechnung, aber keine Spendenbescheinigung erstellt werden. Kostenlos eingelagert werden die gesamten Lichterketten im Bereich des Kinos. Er hoffe, so Matthias Bick, dass sich auch in diesem Jahr noch weitere Sponsoren, Geschäftsleute oder Unternehmen aus Herzberg und Umgebung an der Sammelaktion beteiligen werden, damit am Ende die Finanzierung komplett abgedeckt ist. Der Vorteil der neuen mit LED`s ausgestatteten Beleuchtung ist, dass diese kaum eine Wartung brauchen und mit 1/3 weniger Stromverbrauch als ihre Vorgänger echte Energiesparer sind. Als eine Sammelaktion ist die Vorführung der Urversion des Films „Die Feuerzangenbowle“ mit Heinz Rühmann am 21. Dezember auf dem Marktplatz als Freilichtkino geplant ist.

Finanzielle Zuweisungen werden erbeten unter „Weihnachtsbeleuchtung“ Central Lichtspiele Herzberg, Sparkasse Osterode am Harz, DE46 2635 1015 0001 2038 35 oder gegen Rechnungstellung nach Kontaktaufnahme mit den Herzberger Central–Lichtspielen, Hauptstr.42a, 37412 Herzberg.

Text und Fotos: Paul Beier

 

Stadt Herzberg am Harz
erstellt am 15.11.2018



Stichwortsuche

Marktplatz-Cam
Ansicht vergrößern
Ansicht vergrößern
weitere Informationen
Amtsblatt für den Landkreis Göttingen
Amtsblatt für den Landkreis Göttingen
weitere Informationen
Engagierte Stadt
Engagierte Stadt
Veranstaltungskalender
weitere Informationen
weitere Informationen
Veranstaltungen
[13.12.2018 17:00 Uhr]Lichtbildervortrag "Lebendiger Garten"
[14.12.2018 15:00 Uhr]Seniorenweihnachtsfeier in Herzberg
[14.12.2018 - 22.12.2018 SB Uhr]Weihnachtstreff 2018
[15.12.2018 11:00 Uhr - 12:00 Uhr]Konzert
[16.12.2018 18:00 Uhr]Weihnachtskonzert
Veranstaltungskalender
weitere Informationen
---- Herzberg 2015 ---- In 6 Minuten
Imagefilm Stadt Herzberg am Harz
Imagefilm Stadt Herzberg am Harz
Herzberg am Harz - die Esperanto-Stadt
Herzberg am Harz - die Esperanto-Stadt
Heiraten auf Schloss Herzberg
Der Weg zu Ihrer Traumhochzeit
Der Weg zu Ihrer Traumhochzeit
Museum Schloss Herzberg
Museum Schloss Herzberg
Bus-Fahrplan
Bus-Fahrplan
Bahn-Fahrplan
weitere Informationen
weitere Informationen
Anreise nach Herzberg
Anreise nach Herzberg