Logo
Mit flotter Blasmusik in das Jahr 2018 gestartet

SoVD–Ortsverband und Stadt Herzberg luden zum Neujahrskonzert.

Im vergangenen Jahr jährte sich zum 100. Mal die Gründung des Sozialverbandes (früher Reichsbund). Im Jahr 1917 mitten im I. Weltkrieg war der Alltag der Menschen unter anderem von sozialer Ungerechtigkeit gekennzeichnet. Um das Leben der Mitmenschen zu verbessern, hatte sich der damalige „Bund der Kriegsteilnehmer und Kriegsbeschädigten“ (später „Sozialverband Reichsbund“) die Einflussnahme auf die Sozialgesetzgebung auf seine Fahne geschrieben. Durch die zeitgerechte Selbstauflösung im Jahr 1933 entzog sich die Organisation der Einflussnahme und Gleichschaltung durch das nationalsozialistische Regime. Nur wenige Monate nach Kriegsende nahmen erste Ortsverbände ihre Arbeit für „Körperbeschädigte, Sozialrentner und Hinterbliebene“ wieder auf. Seitdem gestaltet die im Jahr 1999 in „Sozialverband Deutschland (SoVD) e.V.“ umbenannte Organisation mit ihrer sozialpolitischen Arbeit das Leben in Deutschland mit. Im Rahmen der zahlreichen Veranstaltungen anlässlich des Jubiläums im Jahr 2017 trafen sich die Mitglieder des Ortsverbandes Herzberg Anfang Dezember 2017 zu einer Weihnachtsfeier. Dabei wurde für die Unterstützung einer gemeinnützigen Organisation eine Spendenaktion durchgeführt. Am vergangenen Sonntagvormittag fand im „Englischen Hof“ zum 43. Mal das traditionelle Neujahrskonzert statt, zu dem wieder der SoVD Ortsverband Herzberg und die Stadt Herzberg gemeinsam eingeladen hatten. Neben den zahlreichen Anwesenden konnte der Vorsitzende des SoVD-Ortsverbandes Herzberg, Michael Schall, auch Bürgermeister Lutz Peters begrüßen.

Michael Schall (r.) übergab den überdimensionierten Spendenscheck an Uwe Bock
Michael Schall (r.) übergab den überdimensionierten Spendenscheck an Uwe Bock

Gern nutzte Schall die Gelegenheit, um die bei der Weihnachtsfeier gesammelten Spenden an den Förderverein der Herzberger Freiwilligen Feuerwehr in personam von Ortsbrandmeister Uwe Bock unter viel Beifall der Konzertbesucher/innen zu überreichen. In seinem Grußwort überbrachte Lutz Peters die besten Wünsche von Rat und Verwaltung der Stadt Herzberg für ein gutes und gesundes Jahr 2018. Gerne richte die Stadt neben anderen Vorhaben auch das immer gut besuchte Neujahrskonzert gemeinsam mit dem SoVD Ortsverband aus. Besonders freue er sich über die große Zahl der anwesenden junggebliebenen Senioren, so Lutz Peters. Viel Beifall erhielt das Original Südharzer Blasorchester Lonau unter der Leitung von Walter Ziegler für die anschließende musikalische Unterhaltung. Damit begleitete das Blasorchester die Veranstaltung musikalisch zum 43. Mal in 43 Jahren und unterhielt die Teilnehmer/innen wie beim Jahresabschlusskonzert vor einigen Tagen mit Märschen, Polkaklängen, Volksmusik, Melodien aus Operetten und Musicals, konzertante Melodien sowie mit einem Ausflug in die Popmusik. Damit boten sie für jeden musikalischen Geschmack etwas Passendes. Auch die Zugaben wurden von viel Applaus der Anwesenden begleitet.

Text und Fotos: Paul Beier

 

Stadt Herzberg am Harz
erstellt am 11.01.2018



Stichwortsuche

Marktplatz-Cam
Ansicht vergrößern
Ansicht vergrößern
weitere Informationen
weitere Informationen
Engagierte Stadt
Engagierte Stadt
Veranstaltungskalender
weitere Informationen
weitere Informationen
Veranstaltungen
[28.02.2018 09:30 Uhr]Internationaler Frauentag - Leider bereits ausgebucht
[08.03.2018 18:00 Uhr]Internationaler Frauentag 2018
[11.03.2018 15:00 Uhr]Info-Nachmittag
[11.03.2018 18:00 Uhr]Orgelkonzert zur Passionszeit
[13.03.2018 18:00 Uhr]Internationaler Frauentag 2018
Veranstaltungskalender
weitere Informationen
---- Herzberg 2015 ---- In 6 Minuten
Imagefilm Stadt Herzberg am Harz
Imagefilm Stadt Herzberg am Harz
Herzberg am Harz - die Esperanto-Stadt
Herzberg am Harz - die Esperanto-Stadt
Heiraten auf Schloss Herzberg
Der Weg zu Ihrer Traumhochzeit
Der Weg zu Ihrer Traumhochzeit
Museum Schloss Herzberg
Museum Schloss Herzberg
Bus-Fahrplan
Bus-Fahrplan
Bahn-Fahrplan
weitere Informationen
weitere Informationen
Anreise nach Herzberg
Anreise nach Herzberg