Logo
Alle gesteckten Ziele im Jahr 2017 erreicht

Aus der Jahreshauptversammlung des VfL von 1908

Der wiedergewählte 1.Vorsitzende des VfL 08 Michael Stork (r.) mit seinem Vertreter Frank Bode.
Der wiedergewählte 1.Vorsitzende des VfL 08 Michael Stork (r.) mit seinem Vertreter Frank Bode.

„Wir haben im Jahr 2017 alle sportlichen Ziele, die wir uns gesteckt hatten, erreicht und uns als Verein in der Öffentlichkeit gut dargestellt, “ sagte der 1. Vorsitzende des VfL von 1908 Michael Stork zu Beginn der Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitagabend. Nach der Begrüßung der Mitglieder und Gäste im Otto-Dieterich-Sportheim nannte Stork unter anderem die Beteiligung am „Weihnachtstreff“ und anderen Veranstaltungen in Herzberg als gelungene Vorhaben. Der VfL 08 sei ein Teil von Herzberg mit einer langen gewachsenen Tradition. Dass der Verein gut angenommen werde, zeige auch der Stand der Mitgliederzahlen. Im Jahr 2017 habe man sich von 2 Trainern trennen müssen. Man sei aber auf einem guten Weg, dies auszugleichen. Dazu habe der Verein bereits die beiden Trainer Lukas Richter und David Chilla ausgebildet, sagte Stork. Er bedauerte die Zahlungsmoral einiger Mitglieder. Sie habe leider zu einem vierstelligen offenen Posten geführt. Bei Achim Krukenberg, der aus beruflichen Gründen sein langjähriges Amt als Hauptsportwart aufgeben musste, bedankte sich Michael Stork für das vorbildliche Engagement. Ebenfalls bedankte er sich bei den Trainern, Betreuern und Sponsoren für die Mitarbeit und Unterstützung des VfL. Der 2.Vorsitzende Frank Bode freute sich in seinem Bericht über die Unterstützung durch die Mitglieder. Im Jubiläumsjahr 2018 – der Verein wird 110 Jahre alt – werde unter anderem wieder die beliebte Fußballschule mit Hannover 86 durchgeführt. Der VfL als Traditionsverein plane auch weitere Veranstaltungen mit Familien und Gästen und habe sich als Ziel gesetzt, bis dahin alle Aktiven mit gleichen Trainingsanzügen auszustatten, sagte Bode. Nicht nur in die Spitze, sondern auch in die Breite schauen sei angesagt, so der Leiter der Jugendabteilung Thorsten Lisson, der bei der Aufzählung von Ergebnissen Zuversicht ausstrahlte. Sowohl im Feldspiel - als auch im Hallenspielbetrieb habe es gute Leistungen und bei Turnieren ansprechende Platzierungen gegeben, so Lisson. Hierbei stellte er besonders das gute Abschneiden der Fußballmädchen heraus. Die Mitglieder forderte er auf, sich als Trainer und Betreuer im VfL zu beteiligen. Die Jugend an Spielgemeinschaften abzugeben lehnte er nach dem Grundsatz „Kinder aus Herzberg spielen in Herzberg“ grundsätzlich ab. Allen Jugendtrainern, Betreuern und Eltern sprach er seinen Dank und seine Anerkennung für ihre gute Arbeit und ihr Engagement aus. Die positiven Ergebnisse der 1.Herren und den weiteren Trend unterstrich Michael Stork. Dabei ging er im Detail auf Einzelergebnisse und den Aufstieg in die 1.Kreisklasse ein. Es stehe derzeit eine schwere Rückrunde bevor, so Stork. Ziel bei den 2.Herren sei es, im oberen Tabellendrittel mitzuspielen. Bei den Senioren lobte er deren Kampfgeist und das gesellige Zusammensitzen mit den Gegnern nach den Spielen. Bei den 30 Spielern hätten sich inzwischen auch 5 Flüchtlinge gut integriert, so Stork. Nach dem Kassenbericht und dem Bericht des Kassenprüfers erteilte die Versammlung dem Gesamtvorstand einstimmig die Entlastung. Unter anderem wegen der steigenden Energiepreise mahnte er Sparsamkeit im Umgang mit Strom und Verbrauchsmaterialien an. Als Beispiel nannte Stork die Düngung des Domeyer-Stadions, die jeweils rund 500,- € kosten würde. Nach der Vorstellung des Haushaltsplanes 2018 überbrachte der stellvertretende Bürgermeister von Herzberg, Jürgen Gückel, die Grüße von Rat und Verwaltung der Stadt Herzberg und dankte den Ehrenamtlichen für ihr Engagement. Den Sportlerinnen und Sportlern wünschte er viel Erfolg und viele Tore. Als besondere Geste habe er zuvor Jubilaren des Vereins die Treueurkunden in ihren persönlichen Bereichen schon überreicht, sagte Michael Stork.

Geehrt wurden: für 10 jährige Mitgliedschaft: Detlev Heidemann, Leonie Baden, Uwe Wode, Detlev Fabers, und Frank Heinrich; für 25jährige Mitgliedschaft: Jan Wittig; für 40jährige Mitgliedschaft: Mike Noack und Rainer Schiffner. Für 50jährige Mitgliedschaft verbunden mit der Ehrenmitgliedschaft wurden geehrt Ulrich Bruns, Wolfgang Auer und Werner Jacobi.

Bei den Wahlen wurde Michael Stork einstimmig als 1.Vorsitzender wiedergewählt. Für die vakanten Posten Jugendleiter Mädchen und stellvertretender Schriftführer gab es keine Interessenten. Um die Besetzung dieser Ämter sowie des Amtes des Hauptsportwartes werde sich der Vorstand jetzt vorrangig kümmern, sagte Michael Stork. Nach der Wahl von Dirk und Dennis zu Kassenprüfern wurde in geselliger Runde anschließend noch über Vorhaben in 2018 beraten.

Text und Foto: Paul Beier

 

 

Stadt Herzberg am Harz
erstellt am 06.02.2018



Stichwortsuche

Marktplatz-Cam
Ansicht vergrößern
Ansicht vergrößern
weitere Informationen
weitere Informationen
Engagierte Stadt
Engagierte Stadt
Veranstaltungskalender
weitere Informationen
weitere Informationen
Veranstaltungen
[17.02.2018 19:30 Uhr]Der seltsame Fall von Dr. Jekyll und Mr. Hyde
[17.02.2018 15:00 Uhr - 18:00 Uhr]Oasentag mit Nele Langeheine
[18.02.2018 17:15 Uhr]Konzert: Piano-Solo - Thomas Scheytt
[28.02.2018 09:30 Uhr]Internationaler Frauentag - Leider bereits ausgebucht
[08.03.2018 18:00 Uhr]Internationaler Frauentag 2018
Veranstaltungskalender
weitere Informationen
---- Herzberg 2015 ---- In 6 Minuten
Imagefilm Stadt Herzberg am Harz
Imagefilm Stadt Herzberg am Harz
Herzberg am Harz - die Esperanto-Stadt
Herzberg am Harz - die Esperanto-Stadt
Heiraten auf Schloss Herzberg
Der Weg zu Ihrer Traumhochzeit
Der Weg zu Ihrer Traumhochzeit
Museum Schloss Herzberg
Museum Schloss Herzberg
Bus-Fahrplan
Bus-Fahrplan
Bahn-Fahrplan
weitere Informationen
weitere Informationen
Anreise nach Herzberg
Anreise nach Herzberg