Logo
Umlegung

Zur Erschließung oder Neugestaltung von Gebieten können bebaute und unbebaute Grundstücke durch Umlegung in der Weise neu geordnet werden, dass nach Lage, Form und Größe für die bauliche und sonstige Nutzung zweckmäßig gestaltete Grundstücke entstehen.

Die Umlegung kann


  1. im Geltungsbereich eines Bebauungsplanes im Sinne des § 30 BauGB oder
  2. innerhalb eines im Zusammenhang bebauten Ortsteils im Sinne des § 34 BauGB, wenn sich aus der Eigenart der näheren Umgebung oder einem einfachen Bebauungsplan im Sinne des § 30 Abs. 3 hinreichende Kriterien für die Neuordnung der Grundstücke ergeben, durchgeführt werden.

Die Umlegung ist somit ein gesetzlich geregeltes Grundstückstauschverfahren mit Eigentumsgarantie und dient insbesondere der erstmaligen Erschließung eines bisher unbebauten Gebietes nach Maßgabe der Festsetzungen des Bebauungsplanes.

Die Durchführung des Umlegungsverfahrens ist eine Selbstverwaltungsaufgabe der Gemeinde.

Laufende Verfahren:
Umlegungsverfahren „Hinter der Schule“ - Scharzfeld





Stichwortsuche

Engagierte Stadt
Engagierte Stadt
weitere Informationen
Veranstaltungen
[18.10.2018 19:30 Uhr]Vortragsabend
[20.10.2018 17:15 Uhr]Herzberger Schlosskonzerte
[20.10.2018 20:00 Uhr]Theater
[21.10.2018 15:00 Uhr]Herbsttanztee
[23.10.2018 19:00 Uhr]Vereinsabsprache Herzberg
Veranstaltungskalender
Heiraten auf Schloss Herzberg
Der Weg zu Ihrer Traumhochzeit
Der Weg zu Ihrer Traumhochzeit
Bus-Fahrplan
Bus-Fahrplan
Bahn-Fahrplan
weitere Informationen
PendlerPortal
PendlerPortal