Logo
Sozialhilfe (Hilfe zum Lebensunterhalt)

Die Sachbearbeitung erfolgt durch das Jobcenter Göttingen, Standort Osterode, Gipsmühlenweg 2-4, 37520 Osterode am Harz, Tel.: 05522 / 960-5200.

Wer kann Leistungen beantragen?

Leistungsberechtigte sind

 

 

  • Personen, die nicht mindestens 3 Stunden täglich erwerbsfähig sind,
  • vorübergehend Erwerbsunfähige (mindestens 6 Monate),
  • Minderjährige vor Vollendung des 15. Lebensjahres, wenn kein Erwerbsfähiger in der Bedarfsgemeinschaft lebt.


Der Anspruch besteht nur, wenn der notwendige Lebensunterhalt nicht oder nicht ausreichend aus eigenen Kräften und Mitteln, insbesondere Einkommen und Vermögen, beschafft werden kann. Einkommen und Vermögen von Unterhaltsverpflichteten oder Mitglieder einer Bedarfsgemeinschaft ist nach den gesetzlichen Vorschriften zu berücksichtigen.

Wer hat keinen Anspruch?

 

 

 

 

 

  • Leistungsberechtigte nach dem SGB II (Arbeitslosengeld II / Sozialgeld),
  • Leistungsberechtigte nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG).


Umfang der Leistungen:

 

 

 

 

 

  1. Regelsatz Haushaltsvorstand (ändert sich von Jahr zu Jahr), bei Partnern je 90 % des Regelsatzes, sonstige Haushaltsangehörige erhalten bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres 60 %, ab Vollendung des 14. Lebensjahres 80 % des Regelsatzes,
  2. Kaltmiete und Nebenkosten in Höhe der angemessenen tatsächlichen Kosten,
  3. Heizkosten bis zur angemessenen tatsächlichen Höhe,
  4. ggf. Mehrbedarf bei Besitz eines Schwerbehindertenausweises mit dem Kennzeichen „G“,
  5. Mehrbedarf bei Alleinerziehung oder bei kostenaufwändigerer Ernährung,
  6. ggf. einmalige Bedarfe für Erstausstattungen Mobiliar, Bekleidung,
  7. Übernahme von Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträgen,
  8. Bildung und Teilhabe (Klassenfahrten, Schülerfahrtkosten, Schulbeihilfe, Lernförderung, Mittagsverpflegung, Vereinsbeiträge, etc.).

 

 




Notwendige Unterlagen

 

  • sämtliche Nachweise über eventuell vorhandene andere Einkommen (Lohn, Arbeitslosengeld, Krankengeld, Renten u.ä.),
  • sämtliche Nachweise über eventuell vorhandenes Vermögen (Bausparverträge, Sparverträge, Wertpapiere u.ä.),
  • Kontoauszüge der letzten 3 Monate von allen Konten,
  • ggf. Nachweise über bestehende andere Versicherungen (Hausrat, Privathaftpflicht, Lebens- oder Sterbegeldversicherungen u.ä.),
  • Mietvertrag und Mietbescheinigung, bei Hauseigentum Nachweise über sämtliche Hausbelastungen (Nebenkosten, Finanzierung),
  • Heizkostennachweis (i.d.R. Bescheid von Harzenergie),
  • sonstige Nachweise über die persönlichen Verhältnisse (ggf. Scheidungsurteil, Unterhaltsregelungen, ärztliche Bescheinigungen für Mehrbedarfe, Schwerbehindertenausweis u.ä.).

 



Rechtsgrundlage



Stichwortsuche

Engagierte Stadt
Engagierte Stadt
weitere Informationen
Veranstaltungen
[30.11.2018 18:30 Uhr]Musik zur Adventszeit
[01.12.2018 17:00 Uhr]Benefizweihnachtskonzert
[02.12.2018 11:00 Uhr - 18:00 Uhr]Basar im Martin-Luther-Haus
[02.12.2018 17:15 Uhr]Kinderweihnachtskonzert
[09.12.2018 18:00 Uhr]Weihnachtskonzert mit dem Gemischten Chor Herzberg
Veranstaltungskalender
Heiraten auf Schloss Herzberg
Der Weg zu Ihrer Traumhochzeit
Der Weg zu Ihrer Traumhochzeit
Bus-Fahrplan
Bus-Fahrplan
Bahn-Fahrplan
weitere Informationen
PendlerPortal
PendlerPortal