Logo
Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung

Die Sachbearbeitung erfolgt durch das Jobcenter Göttingen, Standort Osterode, Gipsmühlenweg 2-4, 37520 Osterode am Harz, Tel.: 05522 / 960-5200.

Wer kann Leistungen beantragen?

Personen mit gewöhnlichem Aufenthalt im Inland, die

 

 

  1. das Alter für eine Altersrente erreicht haben oder
  2. das 18. Lebensjahr vollendet haben und unabhängig von der jeweiligen Arbeitsmarktlage voll erwerbsgemindert sind.


Der Anspruch besteht nur, wenn der notwendige Lebensunterhalt nicht oder nicht ausreichend aus eigenen Kräften und Mitteln, insbesondere Einkommen und Vermögen, beschafft werden kann. Einkommen und Vermögen des nicht getrennt lebenden Ehegatten oder des Partners aus einer eheähnlichen Gemeinschaft sind zu berücksichtigen.
Unterhaltsansprüche von Leistungsberechtigten gegenüber den Kindern oder Eltern bestehen nur, wenn deren jährliches Gesamteinkommen über einem Betrag von 100.000,00 € liegt.

Die Feststellung der dauerhaften vollen Erwerbsminderung erfolgt durch den medizinischen Dienst der Deutschen Rentenversicherung auf Antrag der Stadt Herzberg am Harz.

Wer hat keinen Anspruch?

 

 

 

 

 

  • Leistungsberechtigte nach dem SGB II (Arbeitslosengeld II / Sozialgeld),
  • Leistungsberechtigte auf Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem 3. Kapitel des SGB XII,
  • Leistungsberechtigte nach dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG).


Umfang der Leistungen:

 

 

 

 

 

  • monatlicher Regelbedarf (ändert sich von Jahr zu Jahr),
  • Kaltmiete und Nebenkosten in Höhe der angemessenen tatsächlichen Kosten,
  • Heizkosten bis zur angemessenen tatsächlichen Höhe,
  • ggf. Mehrbedarf bei Besitz eines Schwerbehindertenausweises mit dem Kennzeichen „G“,
  • Mehrbedarf bei Alleinerziehung oder bei kostenaufwändigerer Ernährung,
  • ggf. einmalige Bedarfe für Erstausstattungen Mobiliar, Bekleidung,
  • Übernahme von Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträgen.

 

 




Notwendige Unterlagen

 

  • sämtliche Nachweise über eventuell vorhandene andere Einkommen (Lohn, Renten, u.ä.),
  • sämtliche Nachweise über eventuell vorhandenes Vermögen (Bausparverträge, Sparverträge, Wertpapiere u.ä.),
  • Kontoauszüge der letzten 3 Monate von allen Konten,
  • ggf. Nachweise über bestehende andere Versicherungen (Hausrat, Privathaftpflicht, Lebens- oder Sterbegeldversicherungen u.ä.),
  • Mietvertrag und Mietbescheinigung, bei Hauseigentum Nachweise über sämtliche Hausbelastungen (Nebenkosten, Finanzierung),
  • Heizkostennachweis (i.d.R. Bescheid von Harzenergie),
  • sonstige Nachweise über die persönlichen Verhältnisse (ggf. Scheidungsurteil, Unterhaltsregelungen, ärztliche Bescheinigungen für Mehrbedarfe, Schwerbehindertenausweis u.ä.).

 



Rechtsgrundlage



Stichwortsuche

Engagierte Stadt
Engagierte Stadt
weitere Informationen
Veranstaltungen
[23.10.2018 19:00 Uhr]Vereinsabsprache Herzberg
[27.10.2018 20:00 Uhr]Theater
[27.10.2018 19:00 Uhr]'Herzrasen kann man nicht mähen'
[15.11.2018 19:30 Uhr]Vortragsabend
[18.11.2018 18:00 Uhr]Kammerchorkonzert
Veranstaltungskalender
Heiraten auf Schloss Herzberg
Der Weg zu Ihrer Traumhochzeit
Der Weg zu Ihrer Traumhochzeit
Bus-Fahrplan
Bus-Fahrplan
Bahn-Fahrplan
weitere Informationen
PendlerPortal
PendlerPortal