Inhaltsbereich

Beglaubigung von Unterschriften

Allgemeine Informationen

Das Bürgerbüro ist befugt, Unterschriften zu beglaubigen, wenn das unterzeichnete Schriftstück zur Vorlage bei einer Behörde oder bei einer sonstigen durch Rechtsvorschrift bestimmten Stelle benötigt wird.

Dies gilt nicht für:

  • Unterschriften ohne zugehörigen Text,
  • Unterschriften, die der öffentlichen Beglaubigung (§ 129 BGB) bedürfen.

In diesen Fällen ist eine Beglaubigung durch einen Notar erforderlich.

Verfahrensablauf

Bitte beachten Sie:
Eine Unterschrift wird nur beglaubigt, wenn sie in Gegenwart der beglaubigenden Mitarbeiterin vollzogen oder anerkannt wird.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Notwendige Unterlagen

  • Identitätsnachweis, z.B. Personalausweis oder Pass

Welche Gebühren fallen an?

Die Gebühr beträgt 6,00 € pro Beglaubigung.

zurück Seite Drucken