Inhaltsbereich

Bodenrichtwerte

Allgemeine Informationen

Nach § 196 BauGB haben die Gutachterausschüsse der Katasterämter jeweils zum 01.01. eines jeden Jahres Bodenrichtwerte mindestens für baureifes Land zu ermitteln.

In bebauten Gebieten sind Bodenrichtwerte mit dem Wert zu ermitteln, der sich ergeben würde, wenn der Boden unbebaut wäre.

Bodenrichtwerte dienen der Transparenz des Grundstücksmarktes.

Sie werden auf der Grundlage der Kaufpreissammlung ermittelt.

Hierbei sind nur solche Kaufpreise zu berücksichtigen, die im gewöhnlichen Geschäftsverkehr ohne Rücksicht auf ungewöhnliche oder persönliche Verhältnisse erzielt worden sind.

Die Bodenrichtwerte werden auf der Grundlage einer Übersichtskarte dargestellt.

Die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses ist verpflichtet, jedermann Auskunft über Bodenrichtwerte zu geben.

zurück Seite Drucken