Inhaltsbereich

Geschlechtszugehörigkeit Änderung - Transsexuelle

Allgemeine Informationen

Um Vornamens- und Personenstandsänderungen vornehmen zu können muss man  laut Transsexuellengesetz (TSG) Deutscher im Sinne des Grundgesetzes sein oder seinen gewöhnlichen Aufenthalt im Geltungsbereich des Gesetzes der BRD haben oder seinen Wohnsitz im Geltungsbereich des Gesetzes der BRD haben.

Weitere Informationen finden Sie unter anderem hier: »Informationen zur Personenstadtsänderung - TransMann e.V. (WEB-Link)»

Verfahrensablauf

Sofern dies erfüllt ist, kann auf Antrag festgestellt werden, dass er/sie sich dem anderen Geschlecht als zugehörig empfindet und seit mindestens drei Jahren unter Zwang steht, seinen/ihren Vorstellungen entsprechend zu leben und mit hoher Wahrscheinlichkeit anzunehmen ist, dass sich das Zugehörigkeitsempfinden zum anderen Geschlecht nicht mehr ändern wird.

An wen muss ich mich wenden?

Die Beantragung der Vornamens- und Personenstandsänderung muss bei dem jeweils zuständigen Gericht erfolgen.

Rechtsgrundlage
  • Transsexuellengesetz (TSG)
  • 22 Personenstandsgesetz (PStG)
  • 45b Personenstandsgesetz (PStG)
zurück Seite Drucken