Inhaltsbereich

Kinderreisepass

Allgemeine Informationen

Kinder mit deutscher Staatsangehörigkeit, die das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, benötigen für Auslandsreisen einen Kinderreisepass bzw. einen Personalausweis.
Der Kinderreisepass kann in der Regel in 1 bis 2 Tagen ausgestellt werden.

Verfahrensablauf

Die Ausstellung oder Verlängerung des Kinderreisepasses muss von beiden Elternteilen beantragt werden. Ist ein Elternteil verhindert, so ist dessen schriftliche Einverständniserklärung sowie dessen Personalausweis vorzulegen.

Bei unverheirateten oder geschiedenen Eltern kann der Antrag von dem Elternteil gestellt werden, dem das alleinige Sorgerecht für das Kind übertragen wurde. Der Sorgerechtsbeschluss ist vorzulegen.

Seit dem 1. November 2005 ist jeder Kinderreisepass unabhängig vom Alter des Kindes mit einem Lichtbild auszustellen.

Gültigkeitsdauer:

Der Kinderreisepass wird für 6 Jahre ausgestellt, maximal bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres. Eine Verlängerung muss schriftlich beantragt werden, es gelten die gleichen Voraussetzungen wie beim Erstantrag.
Ab dem Schulalter muss das Kind persönlich im Bürgerbüro unterschreiben.

Hinweis bei Auslandreisen:

Bitte beachten Sie, dass der Kinderreisepass nicht von allen Staaten als Einreisedokument für Kinder anerkannt wird. Bei Reisen innerhalb der Europäischen Union (EU) ist der Kinderreisepass in der Regel ausreichend. Informieren Sie sich daher auf den Internet-Seiten des Auswärtigen Amtes über die Einreisebestimmungen des Landes, in das Sie einreisen möchten.

Welche Unterlagen werden benötigt?
  • Evtl. der bisherige Pass
  • Geburtsurkunde oder aktuellen Familienbuchauszug
  • Personalausweise oder Reisepässe der Eltern
  • ein aktuelles Lichtbild
  • ggf. Sorgerechtsbeschluss
Rechtsgrundlage
  • Nds. Passgesetz
zurück Seite Drucken