Inhaltsbereich

Obdachlosenangelegenheiten

Allgemeine Informationen

Die Verhinderung von Obdachlosigkeit stellt eine Aufgabe der allgemeinen Gefahrenabwehr dar.

Verfahrensablauf

Bei Wohnungsverlust, z. B. aufgrund einer Zwangsräumung, ist es Aufgabe der Ordnungsbehörde zu verhindern, dass Personen obdachlos werden.
Zur vorübergehenden Unterbringung obdachloser Personen stellt die Stadt Herzberg am Harz Unterkünfte als öffentliche Einrichtung zur Verfügung.

Welche Gebühren fallen an?

Die Gebühr für die Obdachlosenunterkünfte der Stadt Herzberg am Harz beträgt monatlich für Unterkünfte mit Einzelöfen und Toiletten im Gebäude 2,52 €/m² Nutzfläche

Rechtsgrundlage
  • §§ 1, 8 und 11 Nieders. Gesetz über die öffentliche Sicherheit und Ordnung (Nds. SOG)
zurück Seite Drucken