Vorschaltseite

Vorschaltseite

Aktuelle Hinweise der Stadt Herzberg am Harz zum Umgang mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 (Covid-19)

Herzberg am Harz © Stadt Herzberg am Harz

Als Reaktion auf die aktuelle Dynamik der Ausbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2 (Covid-19) ist der Publikumsverkehr in der städtischen Verwaltung und in den Städtischen Betrieben eingeschränkt.


Eine vorherige Terminabsprache per E-Mail oder per Telefon mit dem jeweiligen Ansprechpartner ist zwingend notwendig.

Ab dem 27.04.2020 steht das Bürgerbüro der Stadt Herzberg am Harz den Bürger*innen für die üblichen Serviceleistungen von montags bis freitags nur nach

telefonischer (05521 852 852) oder 
elektronischer Voranmeldung
(Ihr Anliegen - mit Terminvorschlagsfunktion)
oder per E-Mail: buergerbuero@herzberg.de
wieder zur Verfügung.


Die folgenden Einrichtungen der Stadt Herzberg am Harz sind vorerst geschlossen:

      • Dorfgemeinschafts-/Bürgerhäuser
      • Jugendzentrum und die Jugendtreffs in den Ortsteilen
      • KITAs
      • Schulen (über die Details der schrittweisen Unterrichtsaufnahme ab 04.05.2020 informieren die jeweiligen Schulen)

Die Sachbearbeitung erfolgt am Telefon oder anhand einer E-Mail an den entsprechenden Ansprechpartner.

Alle gültigen Notfall-Erlasse und Allgemeinverfügungen finden Sie hier.


Der Landkreis Göttingen stellt ein
Bürgertelefon für häufig gestellte Fragen zum Coronavirus
zur Verfügung.Das Bürgertelefon ist täglich, auch am Wochenende, unter der Telefonnummer
0551 707 51 00
von 08:00 bis 13:00 Uhr und von 15:00 bis 18:00 Uhr erreichbar.


Weitere HOTLINES und Informationsangebote
Im Liveticker der Stadtverwaltung Göttingen und des Landkreis Göttingen finden sich alle Informationen zum Coronavirus und zu den empfohlenen Verhaltensweisen.

Für Gewerbetreibende oder bei Fragen zu den wirtschaftlichen Folgen der Pandemie finden sich im
Serviceportal des Landkreis Göttingen
nützliche Links.