Inhaltsbereich

Herzberger Schlossvorträge - Sophie Dorothea (Prinzessin von Ahlden)

Do, 07.11.2019, 19:30 Uhr
iCalendar

Frau Juliane Schmieglitz-Otten, Leiterin des Residenz-Museums in Celle, wird zu Sophie Dorothea referieren.

Sophie Dorothea (Prinzessin von Ahlden) © Förderverein Schloss Herzberg e..V.Bild vergrößern Sophie Dorothea war die einzige Tochter und Erbin des Herzogs von Braunschweig und Lüneburg Georg Wilhelm, Fürst zu Lüneburg (1624–1705), aus seiner Ehe mit der Hugenottin Eleonore Desmier d’Olbreuse (1639–1722). Um die Einhaltung eines Vertrages zwischen den Fürsten von Hannover und Celle zu sichern, hielt Kurprinz Georg Ludwig, der älteste Sohn des hannoverschen Herzogspaares, um die Hand seiner Cousine ersten Grades an. Gegen ihren Wunsch heiratete Prinzessin Sophie Dorothea am
18. November 1682 in der Kapelle auf Schloss Celle ihren Cousin, den späteren britischen König Georg I. (1660–1727), den ältesten Sohn des Herzogs und späteren Kurfürsten Ernst August von Braunschweig-Lüneburg und seiner Gattin Prinzessin Sophie
von der Pfalz. Aus der Ehe gingen zwei Kinder hervor: Georg August (1683–1760) und Sophie Dorothea (1687–1757).
Nach der Geburt der Kinder entfremdeten sich die Ehepartner jedoch, ab 1691 bevorzugte Kurprinz Georg Ludwig seine Mätresse Gräfin Melusine von der Schulenburg (1667–1743).

Sophie Dorothea ging ihrerseits ein Liebesverhältnis mit dem Grafen Königsmarck ein und plante die Flucht mit ihm. Es entwickelte sich daraus eine Staatsaffäre. In der Nacht des 11. Juli 1694 verschwand der Graf im Leineschloss spurlos. Um die Ehre des Kurprinzen wiederherzustellen, verlangte Georg Ludwig die Scheidung
von seiner Frau, und zwar aus ihrem alleinigen Verschulden. Dazu wurde Sophie Dorothea 1694 zunächst auf Schloss Ahlden festgesetzt. Die Ehe wurde am 28. Dezember 1694 geschieden und Sophie Dorothea wegen böswilligen Verlassens ihres Ehemannes zum allein schuldigen Teil erklärt. Eine neue Ehe war ihr ebenso untersagt wie ihre Kinder wiederzusehen. Sie starb am 13. November 1726 auf Schloss Ahlden. Die Liebesaffäre der Sophie Dorothea hatte Auswirkungen bis in unsere Region. Ihre Zofe
Eleonore von Knesebeck, die in die Beziehung mit von Königsmarck eingeweiht war, wurde auf Burg Scharzfels festgesetzt und 1697 vom Dachdecker Veit Rentsch über ein
20 m langes Seil von der Burg abgeseit und befreit und konnte fliehen.

Rubrik
Museumsveranstaltungen
Vorträge / Lesungen / Diskussionen
Aus den Vereinen und Gruppen

Veranstaltungsort
Rittersaal im Welfenschloss
Schloss 2
37412 Herzberg am Harz
Veranstalter
Förderverein Schloss Herzberg am Harz e. V.
Schloss 2
37412 Herzberg am Harz
zurück Seite Drucken