Inhaltsbereich

Upate vom 30.11.2021 Pandemiebedingt leider abgesagt: Ilona Teimurasowa gastiert im Schloss Herzberg

So, 05.12.2021, 17:15 Uhr

+++ Herzberger Schlosskonzert am 05.12.2021 fällt aus! Das Herzberger Schlosskonzert mit der Pianistin Ilona Teimurasowa am Sonntag, 05.12.2021 fällt aufgrund der derzeitigen coronabedingten Situation aus. Bereits erworbene Eintrittskarten können ab sofort in der Tourist-Information e. V., Marktplatz 32, 37412 Herzberg am Harz zurückgegeben werden. Der Eintrittspreis wird erstattet. Es ist vorgesehen, das Konzert im Frühjahr 2022 nachzuholen, sofern es die Situation zulässt. +++

Ilona Teimurasowa © Ilona Teimurasowa

Ein weiterer Höhepunkt in der Reihe der Herzberger Schlosskonzerte ist der Konzertabend mit Ilona Teimurasowa am Sonntag, 05.12.2021. Die georgisch-deutsche Künstlerin aus Hannover gastiert für ein Klavierkonzert im Rittersaal des Schlosses Herzberg.

Vielen interessierten Zuhörerinnen und Zuhörern ist ihr Name ein Begriff, da sie bereits mehrfach im Herzberger Schloss konzertiert hat. Mit ihrer technischen Brillanz und beeindruckenden Musikalität sorgt sie wieder für höchsten Musikgenuss. Freuen Sie sich auf ein abwechslungsreiches Programm mit Kompositionen von Johann Sebastian Bach, Ludwig van Beethoven, Wolfgang Amadeus Mozart, Franz Liszt, Frédéric Chopin, Claude Debussy und George Gershwin.

Hier zeigt die Künstlerin ihr Können, das das gesamte Spektrum des Klavierrepertoires abbildet.


Die Künstlerin:

Ilona Krassenbaum (Künstlername: Teimurasowa) wurde 1977 in der Stadt Tiflis (Georgien) geboren.

Mit viereinhalb Jahren begann sie ihren ersten Klavierunterricht an der Musikschule für hochbegabte Kinder in Tiflis bei Prof. M. Adamia. Schon während dieser Zeit spielte sie mehrere Male zusammen mit dem Georgischen Philharmonie Orchester.

1994 begann sie an der Hochschule für Musik "Franz Liszt" in Weimar das Studium bei Prof. Gunda Köhler-Scharlach. Als im folgenden Jahr der berühmte Pianist und Professor Lasar Berman nach Weimar kam, studierte sie bei beiden Professoren gleichzeitig.

1998 beendete sie ihr Studium mit Auszeichnung und erhielt ihr erstes Diplom als Konzertpianistin. Im gleichen Jahr nahm sie parallel zur pianistischen Ausbildung (Aufbaustudium) das Studium der Pädagogik auf und schloss auch dieses im Jahr 2000 als zweites Pädagogisches Diplom erfolgreich ab. Gleichzeitig lernte sie weiterhin bei Prof. Lasar Berman. Anfang Mai 2005 absolvierte sie an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover ihr Konzertexamen (Soloklasse) bei Prof. Bernd Goetzke.

Sie spielte zahlreiche Konzerte im In- und Ausland, so u. a. in New York (Deutsches Konsulat), Oslo/Norwegen, Madrid/Spanien, in vielen Städten Italiens und natürlich in Deutschland sowie Österreich.

Von Professoren, an deren Meisterkurse sie teilnahm, erhielte sie großes Lob für ihr Klavierspiel. Einige schriftliche Anerkennungen bekam sie u. a. von Professoren wie Karl-Heinz Kämmerling, Paul Badura-Skoda, P. Feuchtwanger, B. Glemser, Boris Bloch, V. Merzanov und Arbo Valdma.

Sie bekam zweifach den ersten Preis bei den internationalen Klavierwettbewerben in Italien. Im Jahr 2002 erhielt sie den Publikumspreis beim "Wettbewerb der Chopin-Gesellschaft", wodurch sie Engagements in ganz Europa bekam. Zur gleichen Zeit wurde sie aus ca. 100 Bewerbern für das Schleswig-Holstein-Festival ausgewählt.

Auch die nationale und internationale Presse berichtete mehrfach über ihre hervorragenden Konzerte.


Das Programm:

Franz Schubert (1797-1828)
Impromptu op.90 Nr.3

Ludwig van Beethoven (1770-1827) / Franz Liszt (1811-1886)
Symphonie Nr.7, Satz 2

Johann Sebastian Bach (1685-1750) /-Wilhelm Kempff (1895–1991)
Siciliano - Flöten Sonate Nr.2 BWV 1031

Wolfgang Amadé Mozart (1756-1791)
Letzte Klaviersonate in D-Dur KV 576
1 Satz Allegro
2 Satz Adagio
3 Satz Allegretto 

Fryderyk Franciszek Chopin (1810-1849)
Nocturne op. Posthum

Pause

Fryderyk Franciszek Chopin (1810-1849)
Andante spianato and Grande Polonaise brillante op.22

Johann Sebastian Bach (1685-1750) Ferruccio Busoni (1866-1924)
Ich rufe zu Dir, Herr Jesu Christ

George Gershwin (1898-1937)
Rhapsody in Blue

Claude Debussy (1862-1918)
Clare der Lune

lona Teimurasowa gastiert im Schloss Herzberg - Herzberger Schlosskonzert am 05.12.2021 © Stadt Herzberg am Harz

Rubrik
Aus den Vereinen und Gruppen
Musik / Konzerte / Kabarett
Museumsveranstaltungen

Veranstaltungsort
Rittersaal im Welfenschloss
Schloss 2
37412 Herzberg am Harz
Veranstalter
Förderverein Schloss Herzberg am Harz e. V.
Schloss 2
37412 Herzberg am Harz
Veranstaltungsinformationen
Eintritt:12,00 €
Vorverkauf:Tickets erhältich bei der Tourist-Information Herzberg, Marktplatz 32, 37412 Herzberg am Harz
Tourist-Information Herzberg
Bemerkung:Bitte beachten Sie die gültigen Hygieneregeln. Im Rittersaal stehen coronabedingt zurzeit nur 40 Plätze zur Verfügung. Eintrittskarten sollten somit frühzeitig gesichert werden.
zurück Seite Drucken